Zur Navigation oder direkt zum Inhalt der Internetseite

Rissland Kunststoffe GmbH


Navigation


Inhalt der Internetseite

Inhalt der Internetseite

Rissland Kunststoffe GmbH

Technische Ausrüstung

Rissland Kunststoffe produziert mit 5 Extrudern, 5 Mühlen und einem Agglomerator hochwertige Kunststoffregranulate, Compounds, Mahlgüter und Agglomerate nach Kundenwunsch.

Drei Extrudern sind jeweils eine Mühle vorgeschaltet, die entweder direkt ins Vorratssilo des jeweiligen Extruder mahlen können oder auch zur Abfüllung in Oktabins und BigBags geeignet sind. Unsere Mühlen der Marke Herbold 60/100 sind sehr robust und leistungsstark. Je nach Material und gewünschter Korngröße haben die baugleichen Mühlen einen Durchsatz von ca. 400 - 800 kg/h. Vermahlt werden Folien, Stanzreste, Teile, Anfahrklumpen, etc.

Zur Arbeitsvorbereitung, wie z. B. zur Zerkleinerung von großen Teilen, Klumpen oder Folienrollen haben wir 3 Guillotinen mit einer Schnittbreite bis ca. 2.000 mm.

Mit unseren 5 Extrudern kann fast alles regranuliert werden, was der Kunststoffabfallmarkt bietet. So fertigen wir auf 3 Doppelschneckenextrudern und
2 Einschneckenextrudern hochwertige Regranulate und Compounds.

Unsere Einschneckenextruder der Firma Leistritz (Schneckendurchmesser 150 mm, 2 Vorratssilos, eine Farbdosierung, eine Zusatzdosierung, Stopfwerk,
2 Entgasungszonen, Rückspulsiebwechsler, Unterwassergranulierung) verwenden wir überwiegend zur Herstellung von PE-und PP-Regranulaten aus sauberen Folienabfällen/Produktionsabfällen.

Unsere Doppelschneckenextruder der Firma Leistritz und Ermafa verwenden wir hauptsächlich zur Herstellung von hochwertigen Regranulaten und Compounds.

Die Leistritzanlage ist ein 70er-Doppelschneckenextruder mit 4 Dosierungen,
3 Entgasungszonen, einer Seitenzuführung, einem kontinuierlichen Doppelbolzensiebwechsler, 4 m-Wasserbad und Stranggranulator. Diese Anlage wird überwiegend für kleinere Aufträge verwendet, da man an dieser Anlage sehr geringe Umstellzeiten hat.

Die beiden Ermafaanlagen sind seit Anfang 2002 in unserer Firma im Einsatz. Beide Anlagen sind 95er-Doppelschneckenextruder mit 5 Dosierungen, einem Stopfwerk und einem Vorratssilo mit Austragsschnecke,
3 Entgasungszonen, 2 Seitenzuführungen, Massepumpe, kontinuierlicher Doppelbolzensiebwechsler bzw. Gneuß Automatiksiebwechsler, 10 und 12 m Wasserbad und Stranggranulator. Mit diesen Anlagen sind wir bestens für Ihre Großaufträge aufgestellt.

Auf diesen Anlagen können unterschiedlichste Materialschüttdichten verarbeitet werden. Zur Materialförderung stehen 8 Vakuumsaugförderer, eine Förderschnecke und ein Förderband zur Verfügung.

Unseren Compounds können auf den 3 Doppelschneckenextrudern Glas, Mineralien oder andere Additive gleichzeitig zugesetzt werden.

Mit unserem Agglomerator der Fa. Condux verdichten wir schlecht rieselfähige Materialien wie z. B. Späne, Mühlenstaub, Folienschnipsel und monofile Mahlgüter.

Um homogenes Ausgangsmaterial verarbeiten zu können, verwenden wir
3 Mischsilos mit einem Fassungsvolumen von 63 m³ bis 82 m³. Außerdem haben wir ein Unterfahrsilo zur Befüllung von Silozügen mit Fertigware.

Für die fachgerechte Aufbereitung von z. B. PA oder PET mit zu hoher Restfeuchte haben wir einen Trockenlufttrockner und einen Kristallisator als Durchlauftrockner mit Durchsätzen von 500 - 800 kg/h je nach Feuchtigkeit und Beschaffenheit des Mahlgutes.

Durchschnittlich stellen wir 16.000 t Regranulate und Compounds, 1.800 t Mahlgut und 1.200 t Agglomerat pro Jahr her.

Gerne können Sie freie Kapazitäten unserer Anlagen nutzen.

Weiterführende Links